Manchmal
  Startseite
  Über...
  Archiv
  sChmeCken
  seHeN
  waS AnDerE dEnKen
  m€IN fÜhlEn
  hören
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Links
   weisses Rauschen
   in sieben Tagen sterben
   
   blutenderEngel
   Last Sunset (ne Band v. nem Freund)

Es ist nicht entscheidend ob das, woran du glaubst, wahr ist. es ist entscheidend ob das, woran du glaubst, dir weiterhilft

http://myblog.de/orchids

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
noch ca. 6 Stunden...

... dann kommt sie. Somit werde ich erst wieder hier schreiben, wenn sie weg ist.

~good luck to myself~



ps: ab dann folgen wieder depressivere Einträge, nur falls hier ein paar ich-ergötz-mich-am-leid-anderer-Leute - Menschen lesen.
1.12.06 23:19


Werbung


Es ist nicht nur so, dass ich keine Lust habe zu schreiben und mir sowieso nichts einfällt. Nein, ich habe es auch noch geschafft, meinen Schlaf auf die paar hellen Stunden am Tag zu legen. Heißt, ich gehe ins Bett, wenn es hell wird und stehe auf, wenn es dunkel wird. Ja, das ist eine große Scheiße.
30.11.06 04:07


Ich habe seit vorgestern Schmerzen am Brustkorb, unter der Milz und am rechten Ohr sowie in der Leber. Hm. Bisl Gedanken mach ich mir ja schon. Zumindest leg ich mich wieder hin. Jetzt.
Im übrigen hasse ich diese dillethantisch zusammengereimte Charmin-Werbung. Die kam grad..
28.11.06 13:43


28.11.2006

heute wieder fast 2 Stunden mit dir telefoniert und über eine Stunden mit dir gechattet. Komischerweise vermisse ich dich jetzt wieder mehr. Seit wir wieder oft reden. Weil ich merke, was mir fehlt. Aus den Augen, aus dem Sinn. Hat schon was Wahres. Leider macht es die Situation nicht besser und gibt mir nicht das was ich will.

"I was alone, falling free, trying my best not to forget"
28.11.06 00:29


Zwei Fliegen mit einer Klappe

Also, in den Zeiten des Klimawechsels sollte sich doch jeder Mensch Gedanken machen, wie er seine Umwelt schont/rettet/sauber hält. Natürlich gilt dies vorrangig für den Durchschnittsbürger, den Pöbel - sprich Diejenigen, die eigentlich am wenigsten dagegen machen können. Aber wenn z.B. Herr Bush das Kyoto-Protokoll nicht unterschreibt und Nachlasse auf Autos mit hohem Schadstoff- ausstoss gibt, soll ich mir Gedanken machen? Ich dachte er schimpft sich "mächtigster Mann der Welt".
Aber - ihr tollen Politiker, Green Peace und sonstige geldfressende Organisationen - ich habe eine Möglichkeit, wie wir Menschen uns einfach dem Schicksal beugen und hinnehmen was unvermeidlich ist, indem wir einfach das eine Übel durch das andere zerstören.
Wir könnten zum Beispiel alle Wale und andere große Meerestiere herausfischen (davon träumen Norwegen und Japan ja schon ewig). Durch die schwindende Wasserverdrängung könnten wir es uns locker leisten, die Polkappen schmelzen zu lassen. Die fehlende Wasserverdrängung der Wale etc., gleicht nun die Wassermengen der Polkappen aus.

Hauptsache, das nimmt niemand der Verantwortlichen mal Ernst.

↓frustratet guy - scream! don't cry↓

26.11.06 14:09


tears for fears

Soll ich mich einfach gehen lassen, und weinend zusammenbrechen, mich einfach einen Moment hassen für die Dinge die ich getan habe und für die Enttäuschungen, die ich meinen Eltern bereitet habe? Meinen Eltern, die nie etwas falsch gemacht haben und trotzdem das Gefühl haben, es sei ihre Schuld. Soll ich wenn ich schon völlig fertig bin und kaum noch Tränen produzieren kann und Kopfschmerzen habe noch einmal ganz zusammenbrechen und mich bemitleiden, für die Dinge die mir angetan wurden? Jedes mal wenn mich diese Emotion packt stehe ich kurz vor diesem Zusammenbruch. Trotzdem reisse ich mich zusammen und bleibe "cool", wie man sagen würde. Cool heißt in diesem Fall, nichts hören nichts sehen und nichts sagen. Einfach überhaupt nichts wahrnehmen und auf völlige Gefühlstaubheit umschalten.
Ach übrigens. Ich hasse mein Leben.
26.11.06 01:53


nächster Song des Tages...

Meds

in unkreativen Momenten bleibt mir nichts anderes, als Musik zu hören.


┴and no, I didn't forget┴
25.11.06 05:28


23.11.06 17:39


01:15 Uhr

Wie tat es gut, 2Std22Min22Sek....
Sowas schafft man wohl nur einmal im Leben *smile*
Ich hoffe nur es war keine Hintertür die du versuchst zu öffnen. Es wird kein drittes mal geben und ich glaube du weißt das auch. Ich habe Angst. Angst, wieder Fehler zu machen von denen ich weiß das es Fehler sind, weil ich geblendet vom Moment des Glücks bin. Angst, rückfällig zu werden. Tage und Nächte wirst du noch da sein. Beim Gedanken daran fließen mir Tränen über das Lächeln und meine Faust ballt sich vor Wut. Es wird eine Probe, eine harte sogar und ich hoffe ich bestehe sie. Ohne Verlust von dir und mit dem Gewinn der Freiheit.
23.11.06 15:45


In letzter Zeit fühle ich mich so absolut asozial. Träge, lass mich gehen, viel zu spät ins Bett und viel zu kurz geschlafen. Mein Leben ist derzeit voller Bedeutungslosigkeit und das Universum hat mich in ein schwarzes Loch gestossen. Langsam wird es zu viel und nächster Monat ist wieder der mit Abstand anstrengendste und nervigste dieses Jahr. Ich habe keine Lust. Kann mir nicht jemand ruckartig und ohne Vorwarnung den Kopf abhacken?




[lOOking in A loaded gUn]
21.11.06 13:57


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung