Manchmal
  Startseite
  Über...
  Archiv
  sChmeCken
  seHeN
  waS AnDerE dEnKen
  m€IN fÜhlEn
  hören
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Links
   weisses Rauschen
   in sieben Tagen sterben
   
   blutenderEngel
   Last Sunset (ne Band v. nem Freund)

Es ist nicht entscheidend ob das, woran du glaubst, wahr ist. es ist entscheidend ob das, woran du glaubst, dir weiterhilft

http://myblog.de/orchids

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Heute dachte ich das erste mal intensiv an Freitod.

Ablauf:
Ich kaufte Dope und anschlie?end kam eine SMS von meiner Ex ob ich noch vorbei komme. Ich sagte nat?rlich ja und wir haben zusamm was genommen. Dann fuhr ich heim und lief noch am Feld vorbei und ging dann Spontan hinein. Das Korn ist schon fast Mannshoch... Und der d?stere Himmel dazu...
Ich stand drin, h?rte Avril Lavigne mit "Slipped away" und dachte mir "jetzt m?sste sie hier sein und mit mir durch's Feld laufen. W?hrend wir laufen, nehmen wir eine viel zu hohe Dosis Heroin und laufen, bis es wirkt und wir Tod zusammensacken. Unsere letzte Bewegung ist, die Hand des anderen zu halten damit sie in der Totenstarre ineinanderkrallen. Das war das erste mal das ich mir sowas w?nschte. Allerdings hatte ich weder Heroin, noch meine Ex bei meiner Seite.

Erst heut nachmittag wieder...


(ich wei? das Heroin schei?e ist aber wenn ich jemals den Freitod w?hle, dann wohl auf diese Art (nein, ich verherrliche es nicht))
1.7.05 00:56


Werbung


Letztens w?nschte ich mir regelm??ig, einen Stift und Block eingepackt zu haben. Immer wenn ich in der Bahn fuhr oder irgendwo gewartet habe, viel mir was ein was ich aufschreiben wollte.
2.7.05 01:23


Situation

Vorhin lief ich den Weg zwischen Wald und feld entlang und sah dabei in den Himmel. Sternenklare Nacht...
Dann entdeckte ich einen Satelitten, diese kleinen grell leuchtenden Dinger, die fliegen meist langsam wie Flugzeuge und sehen aus wie Sterne. Ich blieb stehen und beobachtete den Satellit, dann gab ne Eule ein schauriges Ger?usch dazu und als dann ein Fuchs vor mir lang rannte, beschloss ich dann doch lieber zu gehen.

~wer wei? f?r was es gut war...~
4.7.05 01:37


Jeder sollte lernen und wissen, das man alles was man im Leben bekommt, sp?ter doppelt zur?ckzahlt. Alles!
Ich zahle grad, was mich sehr traurig und kaputt macht. Allerdings wird mir so bewusst, das ich schon eine Menge bekommen habe.

~and for this, I'm thankful~
5.7.05 16:19


Sollte ich diese "Liebhaber-Rolle" wieder sein lassen? Sollte ich mich den wichtigen Dingen des Lebens hingeben? Sollte ich Respekt zeigen und mich nicht da einmischen?

zur ersten Frage: ja, irgendwann mal
zur zweiten Frage: ja, so schnell wie m?glich
zur dritten Frage: auf keinen Fall! Rache ist s?ss


~I wonder if I'll ever see you again~
6.7.05 14:20


Fassungslos

schaue ich dich an. Du hast mir jetzt zu allem noch meine Fantasie geraubt! "Endg?ltig". Man sollte vorsichtig sein mit solchen Worten, wenn man sich ihrer Bedeutung nicht im klaren ist. Ich hasse dieses Wort. Ich verabscheue es zutiefst.
Vor allem, weil du es mit einem negativen Sinn in Verbindung gebracht hast. Ich will nicht das du gehst. Ich warte schon zu lange auf dich, zu oft schon habe ich gewartet. Ich will nicht das du weg ziehst. Ich will nicht, das du irgendwann noch weiter weg ziehst. Ich vermisse dich schon jetzt, Tag f?r Tag, Stunde f?r Stunde. Durch deinen Namen definiere ich das Wort Liebe, durch deine Person indentifiziere ich mich. Gib mir die Gef?hle, die ich dir versprochen habe, lieb mich wieder,
erkenne wer du bist. Du bist bei mir am sensibelsten? Ich verstehe dich am besten?
Warum kannst du mich denn dann nicht lieben? Warum bist du f?hig, mit mir zu schlafen, mich mit deinem s?ssesten L?cheln anzuschauen, mit mir ?ber deine privatesten und intimsten Sachen zu sprechen, mit mir alles zu teilen, aber nicht um mich zu lieben? Es sind tausend Fragen die denselben Sinn haben, dasselbe Ziel. Ich hoffe nur du bel?gst dich selbst und merkst das irgendwann. Meine Kraft, wenn ich es noch Kraft nennen kann - eher ?berlebenskampf - neigt sich dem Ende. Erw?hnte ich bereits das ich dich vermisse? Ja, sehr. Wenn jeder Tag so w?re wie es jetzt ist, w?rde ich mir nach sp?testens einer Woche das Leben nehmen. Wenn du w?sstest welch Macht du hast, w?rdest du wohl selbst ?ber dich erschrecken. Mein Leben ist eine Fahrt ins Nichts, eine streunende Seele auf der Suche nach Zuwendung und ewiger Treue. Ich will nicht mehr suchen m?ssen. Ich will nicht mehr unter meinen Gef?hlen leiden. Dann geh ich eben durch Drogen drauf. Nein, das ist kein Selbstmitleid, das ist Angst, Verzweiflung und extreme Unzufriedenheit.

Du bist mir was schuldig - ein neues Leben

~his Head was found in a driving-wheel, but his body never was found~
10.7.05 02:37


Heute morgen genau um 11 Uhr, wurde ich wach, weil ich an dich denken musste. Die ganze Nacht schon tr?umte ich von Dingen die du tust, sagst, denkst oder einfach von Momenten die wir erlebt haben.
11:15 Uhr dann rufst du an... Schicksal?
10.7.05 18:48


Jeder Mensch kommt manchml an einen Punkt im Leben, an dem er sich fragt: "Wie geht es weiter?"
Menschen wie ich kommen st?ndig an so einen Punkt.
Man hat die Wahl sein Leben komplett ins Positive zu ?ndern und sich reinzuh?ngen um gl?klich zu werden, wenigstens Schrittweise etwas zum besseren zu ?ndern, als Asassin durch einen spektakul?ren Mord an George W. Bush in die Geschichte einzugehen, im Drogenrausch an der ?berdosis einer beliebigen Droge zu sterben bzw. anderen suizidalen Handlungen nachgehen - oder - man l?sst einfach alles so wie es ist. Das ist immernoch die einfachste Variante.

Ich zahle f?r eine Wohnung, in der ich nicht wohne. Ich zahle viel f?r ein Handy, was ich nicht nutzen kann (danke Vodafone). Warum kaufe ich nicht einfach ein Auto was ich nicht fahren kann? Dann ist doch dieser Schwachsinn vollendet.

Ich will Schauspieler werden. Besser gesagt ich bin ein Schauspieler! Ich werde nur nicht daf?r bezahlt. Aber jeder erwartet immer das ich mich anpasse und so bin wie er/sie es gerne h?tte. Das ist doch Schauspielerei oder?
12.7.05 15:00


Ich "wo treffen wir uns dann?"
"Dort wo wir mal die Karre geknackt haben"
Ich "welche?"
"na am elbe-Park die"
Ich "WELCHE?"
"na den VW"
Ich "achso ja den gut alles klar"
"wieviel bringst du mit?"
Ich "hm so knapp 11g etwa"
"ok ich bin aber mit dem Kombi da, fahr erstmal noch nich mit den geklauten Neblern"
Ich "ok bis dann"


Nein, das ist nicht mehr normal. Ich sollte dringend ?ber das nachdenken, was ich getan habe und noch tun werde.

*michselbstbelerhe*
12.7.05 19:50


bitte keine Moralpredigt, ich bin mir dessen was ich mache schon bewusst und zum 3. mal, ich verherrliche es ja nicht!

man man man
12.7.05 20:01


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung